Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Suchergebnisse

1-10 ergebnisse 850 für die Suche nach «vergehen»

2. November 2017 10:13 Wenn Politiker grabschen Michael Fallon: Nur ein Knie – oder mehr?

SRF News: Warum ist der britische Verteidigungsminister Michael Fallon ausgerechnet jetzt zurückgetreten? Henriette Engbersen: Es ist hier der erste Rücktritt, wobei bereits seit Wochen über sexuelle Belästigung und Übergriffe diskutiert wird. Der Grund für diese Diskussionen heisst Harvey Weinstein, wird doch gegen den Hollywood-Produzenten auch in Grossbritannien 694 3

31. Oktober 2017 09:37 Der Grünschnabel, der für Trump log

George Papadopoulos war ein naiver junger Mitarbeiter des US-Präsidenten. Nun packt er bei Sonderermittler Mueller aus, um einer längeren Haftstrafe zu entgehen. Noch am Montag tat Donald Trump die Anklageerhebung gegen seinen frühreren Wahlkampfleiter Paul Manafort und dessen Geschäftspartner Rick Gates als unerheblich ab, da platzte eine kleine Bombe 68

30. Oktober 2017 18:35 Sonderstaatsanwalt Mueller bringt den Stein ins Rollen

Der ehemalige Chef von Donald Trumps Wahlkampfstab, Paul Manafort, spricht mit einem Mitarbeiter seines Teams in New York (Archivaufnahme vom 3. Mai 2016). (Bild: Justin Lane / EPA) Die Ermittlungen zu der Einflussnahme Russlands bei der Präsidentenwahl von 2016 und einer allfälligen Komplizenschaft des Wahlkampfstabs von Präsident Donald Trump haben 55

27. Oktober 2017 13:17 Bieler Ostumfahrung der A5 eröffnet

Die Eröffnung der neuen Autobahnumfahrung sei ein "wichtiger Meilenstein" für Biel und die gesamt Region, erklärte die Berner Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer laut Communiqué. Mit der Bündelung und Kanalisierung des Verkehrs werde ein Grossteil der Autos und Lastwagen aus der Stadt verschwinden. Von einem "Freudentag" sprach Biels Stadtpräsident 67

25. Oktober 2017 14:55 Saudi-Arabien: Mohammed bin Salman verspricht moderateren Islam

Wahhabismus in Saudi Arabien Prinz Mohammed, der kleine Reformator Raif Badawi sitzt seit 2012 in Saudi-Arabien im Gefängnis. Mindestens einmal wurde er ausgepeitscht. Der Grund: Die Justiz hält den Blogger für einen "Ungläubigen". Das Vergehen des heute 33-Jährigen: Er gründete 2008 das Internetforum "Freie Saudische Liberale", in dem er laut über das Verhältnis 43 1

19. Oktober 2017 09:56 Meinungsfreiheit: Amnesty kritisiert Einschränkung der Menschenrechte in Polen

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft der polnischen Regierung vor, das Recht auf freie Meinungsäußerung und das Versammlungsrecht immer stärker einzuschränken. Die Regierung untergrabe "mit immer neuen Maßnahmen den Rechtsstaat" und weite ihre Kontrolle über die Justiz aus, heißt es in dem Bericht "Poland: On the streets of defend 41

19. Oktober 2017 08:41 Showdown im Streit um Kataloniens Unabhängigkeit

Kataloniens Regierungschef Carles Puigdemont verweigert weiter eine klare Aussage, ob er die Unabhängigkeit erklärt hat oder nicht. Madrid droht mit der Aufhebung des Autonomiestatus Der Chef der katalanischen Autonomieregierung Carles Puigdemont weicht von seiner Linie nicht ab. Auch beim Ablauf des zweiten Ultimatums vonseiten der Madrider Zentralregierung 33

16. Oktober 2017 10:14 VBZ entlassen drei Tramchauffeure, weil sie bei der Fahrt ihr Smartphone brauchten

Tramchauffeure dürfen nur in den Pausen aufs Smartphone schauen – oder Zeitung lesen – wenn das Fahrzeug gesichert ist. (Bild: Walter Bieri / Keystone) Mit Handys am Steuer kennen die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) keinen Spass: «Bei Widerhandlungen wird eine fristlose Kündigung ausgesprochen», schreiben sie in einem Brief an ihre Mitarbeiter, aus dem Energy 29

13. Oktober 2017 05:39 Schläger darf bleiben — weil Völkerrecht vorgeht

von Jennifer Furer - Ein Deutscher soll trotz eines Angriffs nicht ausgewiesen werden. Laut dem Zürcher Obergericht gehen die Bilateralen der Umsetzung der Ausschaffungsinitiative vor. Die Tat spielte sich im Februar dieses Jahres in einem Mehrfamilienhaus in Winterthur ab: Der mehrfach vorbestrafte Deutsche C.S.* aus dem Kanton Thurgau attackierte zusammen 49 8

12. Oktober 2017 18:02 FC-Sitten-Boss Christian Constantin kassiert für sein Vergehen gegen Rolf Fringer eine Busse von 100'000 Franken und eine sofortige Platzsperre von 14 Monaten

Die Disziplinarkommission der Swiss Football League taxiert das Vorgehen von FC-Sitten-Boss Christian Constantin gegenüber Rolf Fringer am 21. September als klaren und schwerwiegenden Verstoss gegen die Verhaltensregeln des Schweizerischen Fussballverbandes und hat das Verdikt nun bekannt gegeben. Die Richter setzen gemäss Mitteilung das Strafmass gegen 56