Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Suchergebnisse

1-10 ergebnisse 252 für die Suche nach «bangladesch»

2. November 2017 05:50 Aung San Suu Kyi besucht Myanmars Unruheregion Rakhine

De-facto-Regierungschefin hatte lange zu Gewalt gegen Rohingya geschwiegen Yangon (Rangun) – Die De-facto-Regierungschefin von Myanmar, Aung San Suu Kyi, ist am Donnerstag unangekündigt in die Unruheregion Rakhine gereist. Suu Kyi sei "jetzt in Sittwe und wird auch nach Maungdaw und Buthiduang reisen", sagte Regierungssprecher Zaw Htay. Es handele sich um eine "Tagesreise" 692 1

18. Oktober 2017 05:50 Myanmar: Amnesty International dokumentiert Gräueltaten gegen Rohingya

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft Myanmar vor, Rohingya-Flüchtlinge systematisch getötet zu haben. Das geht aus einem Bericht der Organisation hervor, der unter anderem auf Interviews mit mehr als 120 geflohenen Rohingya-Muslimen basiert. Der Bericht dokumentiere "detailliert eine Vielzahl von Verbrechen gegen die Menschlichkeit 55 1

18. September 2017 15:00 Monsun ergiesst sich über den Lagern in Bangladesch

Monsun ergiesst sich über den Lagern in Bangladesch Rohingya-Flüchtlinge versinken im Regen Die Situation der Rohingya an der Grenze zu Bangladesch wird immer aussichtsloser. Ein schwerer Monsunregen überschwemmt seit zwei Tagen die Flüchtlingslager und erschwert die Arbeit der Hilfsorganisationen. «Wenn die Strassen durch den Regen unbefahrbar werden 26 1

11. September 2017 08:17 UNO sieht "ethnische Säuberung" in Myanmar

Allen Erkenntnissen nach sei die Situation aber ein "Musterbeispiel für ethnische Säuberung", sagte UNO-Menschenrechtskommissar Zeid Raad Al Hussein am Montag vor dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen in Genf. Im seit Jahren schwelenden Konflikt zwischen Rohingya-Rebellen und Regierungsarmee im Bundesstaat Rakhine in Myanmar waren Ende August 38 1

10. September 2017 09:19 Myanmar: Rohingya-Rebelllen erklären einmonatige Wafferuhe

Konflikt in Myanmar Rohingya-Rebellen erklären Waffenruhe Rebellen der muslimischen Minderheit der Rohingya in Myanmar haben eine einseitige Waffenruhe erklärt. Die "humanitäre Pause" solle ab sofort einen Monat dauern und Hilfsorganisationen die Gelegenheit geben, sich um die Opfer des Konflikts im Bundesstaat Rakhine zu kümmern, teilte die "Arakan 33 1

9. September 2017 11:52 Friedensengel von Myanmar regiert ohne Gnade

Aung San Suu Kyi Friedensengel von Myanmar regiert ohne Gnade Aung San Suu Kyi (72) kämpfte im Militärstaat Myanmar jahrelang unermüdlich für Frieden, Freiheit und gewaltlose Demokratisierung. Dafür lebte sie 15 Jahre lang unter Hausarrest. Dieser selbstlose Einsatz wurde 1991 mit dem Friedensnobelpreis honoriert. 2015 erlangte sie mit ihrer Partei die Mehrheit 69 1

9. September 2017 01:08 Hunderttausende Rohingya fliehen aus Birma

Die Gewaltwelle in der Unruheregion Rakhine in Myanmar hat schon mehr als eine Viertelmillion Menschen in die Flucht getrieben. In Bangladesch seien in den vergangenen zwei Wochen mindestens 270 000 Muslime aus dem Nachbarland eingetroffen, berichten die Vereinten Nationen in Genf. Das sind rund 100 000 mehr als bislang angenommen. Der Grund: Viele Menschen 42 1

8. September 2017 10:02 Rohingya: Möglicherweise mehr als 1.000 Tote in Myanmar

Ganz im südöstlichen Zipfel von Bangladesch liegt der Bezirk Cox's Bazar, der an dem myanmarischen Staat Rakhine grenzt. In Myanmar werden die muslimischen Rohingya von der buddhistischen Mehrheitsgesellschaft unterdrückt. Die Flüchtlinge auf dem Foto ziehen durch Reisfelder in Cox's Bazar. Ein geflüchteter Rohingya. Ihre Vorfahren kamen wahrscheinlich 97

3. September 2017 11:25 Krise in Burma Mindestens 73'000 Rohingyas sind bereits nach Bangladesh geflohen

In Burma im Bundesstaat Rakhine im Nordwesten des Landes eskaliert der Konflikt zwischen den Sicherheitskräften des überwiegend buddhistischen Staates und den Rohingya weiter. – Polizisten sorgen sich um einen Verletzen Kollegen. (Bild: Nyunt Win / EPA) Für den koordinierten Angriffen auf 30 Polizeiwachen und eine Kaserne machte die Armee am Freitag 137 1

3. September 2017 10:46 UNHCR: Mindestens 73'000 Rohingyas fliehen nach Bangladesch

UNHCR: Mindestens 73'000 Rohingyas fliehen nach Bangladesch Nach der Gewaltwelle in der Unruheprovinz Rakhine im südostasiatischen Myanmar sind bis zum Sonntagmorgen mindestens 73'000 Menschen ins Nachbarland Bangladesch geflohen. Hunderte weitere Menschen seien noch auf dem Weg über die Grenze, teilte das UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR mit. Die Zahl basiere 31