Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Protest gegen Kurden-Fest: Türkei bestellt Botschafter ein

17. September 2017 06:07
13 1

Protest gegen Kurden-Fest Türkei bestellt Botschafter ein

Istanbul/Köln - Aus Protest gegen ein Kurdenfestival in Köln hat die Türkei am Samstag den deutschen Botschafter in Ankara ins Außenministerium zitiert.

Lesen Sie auch: Genehmigte „Terrorpropaganda“: Türkei bestellt wegen Kurdenfest in Köln deutschen Botschafter ein

Lies mehr

Teilen in sozialen Netzwerken:

Kommentare - 1
Boris Kerzenmacher

17. September 2017 10:55

Vielleicht sollte der deutsche Botschafter seinen unumgänglichen Besuch nutzen und der türkischen Regierung eindringlich erklären, wie eine föderale Demokratie aufgebaut ist. Diese Kurden-Demonstration zu genehmigen oder nicht liegt ausschliesslich in der Verantwortung der Stadt Köln. Diese wiederum entscheidet nicht nach Gusto sondern aufgrund gesetzlicher Vorgaben. Die Demonstration einer Volksgruppe für mehr Demokratie und Selbstbestimmung kann man auch nicht mit Wahlkampfveranstaltungen vergleichen, wie sie die türkische Regierung in Deutschland versucht hat zu inszenieren. Deutschland ist ein föderaler Rechtsstaat, die Türkei ist es nicht. Daher besteht kein Grund für Deutschland sich von der Türkei Vorschriften machen zu lassen.