Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Archiv: Alle Nachrichten

  • Erst Uber-Fahrer, dann Fahrer im Namen des IS

    1. November 2017 09:47 132

    Der tatverdächtige Sayfullo Saipov arbeitete er erst als Truck-Fahrer, später als Uber-Fahrer. Eine Notiz im Tatwagen legt nahe, dass er seine Tat im Namen des IS ausführte. Der Mann, der in New York bei einer Terrorattacke mit einem Lieferwagen mindestens acht Menschen getötet haben soll, heisst Sayfullo Habibullaevic Saipov (29) und stammt aus Tashkent

  • St. Galler Undercover-Polizisten auf Eiersuche

    1. November 2017 09:35 154

    Durchzogene Halloween-Bilanz St. Galler Undercover-Polizisten auf Eiersuche Viele Schweizer haben gestern Halloween gefeiert. Dies hat zu zahlreichen Polizeieinsätzen geführt. Einige Jugendliche und Kinder trieben Schabernack mit rohen Eiern. Doch es kam auch zu groben Sachbeschädigungen. Im Kanton Zürich musste die Polizei fast 120 Mal ausrücken. Für die meisten

  • Ignazio Cassis ins Bundesratsfoto integriert

    1. November 2017 08:32 118

    Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird. Anlässlich seiner offiziellen Aufnahme ins Gremium am Mittwoch ist Ignazio Cassis ins Bundesratsfoto 2017 integriert worden. Er hat auf dem Schwarz-Weiss-Bild, das wie eine düstere Theater-Affiche wirkt, den Platz

  • Der Uluru ist nicht zum Klettern da

    1. November 2017 07:56 148

    Australiens Wahrzeichen darf in zwei Jahren nicht mehr bestiegen werden. Denn für die lokalen Aborigines ist dies ein Sakrileg. Rot, mächtig und irgendwie übernatürlich: Der Uluru fasziniert. Der 350 Meter hohe Felsen steht für viele Touristen auf der Liste der unbedingt zu besuchenden Sehenswürdigkeiten Australiens. Und für nicht wenige der Reisenden

  • «Meine Masse sind … 2202 ermordete Frauen»

    1. November 2017 07:45 125

    An der Miss-Peru-Wahl sollten die Kandidatinnen ihre Masse bekannt geben. Doch das taten sie nicht. An der Miss-Peru-Wahl vergangenen Sonntag gab es eine grosse Überraschung. Zu Beginn der Show stellten sich die 23 Kandidatinnen dem Publikum vor, gaben ihren Namen und ihre Heimatstadt an. Wie bei Misswahlen üblich sollten sie dann noch ihre Körpermasse

  • Der verdächtige Täter von New York ist nicht aufgefallen

    1. November 2017 07:20 169

    Vor sieben Jahren kam Sayfullo S. in die USA, lernte die Sprache und bemühte sich um Arbeit. Warum er am Dienstag in New York auf einen Fahrradweg raste, ist unklar. Es dauerte nur wenige Stunden, bis die Polizei in New York den mutmasslichen Fahrer des Lastwagens identifiziert hatte: Sayfullo S. , ein 29 Jahre alter, aus Usbekistan stammender Mann. Er soll 2010 in die USA gekommen

  • Terroranschlag in New York – acht Tote

    1. November 2017 06:47 146

    Polizisten sichern eine Strasse in Manhattan. (Bild: Andrew Kelly / Reuters) Ein 29-jähriger Mann, der laut Augenzeugen auf Arabisch «Gott ist gross!» brüllte, hat am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr (Ortszeit) in New York einen gemieteten Pick-up auf einen Fahrradweg am Hudson River gesteuert und auf einer Strecke von rund 20 Häuserblocks Radfahrer

  • Was droht Facebook und Co vom US-Kongress?

    1. November 2017 06:04 143 8

    von Martin Suter, New York - Die Anhörungen vor dem US-Kongress drängen Facebook, Google und Twitter in die Defensive. Sechs Punkte, um die es geht. Jahrelang liessen Politiker in Washington die grossen Internet-Konzerne in Ruhe. Doch mit drei Hearings vor dem US-Kongress geht die Narrenfreiheit der Tech-Giganten ab Dienstag langsam zu Ende: Facebook

  • „Terrorakt“ in New York im News-Ticker: Attentäter schwor dem IS die Treue

    1. November 2017 05:48 169 3

    Blutiger Zwischenfall im Herzen New Yorks: Ein Kleinlaster rast Radfahrer und Fußgänger um. Mehrere Menschen sterben. Die Polizei nimmt den Verdächtigen in Gewahrsam. Die Behörden sprechen von einem Terrorangriff. Die Entwicklungen im News-Ticker. Das Wichtigste in Kürze: Ein Kleinlaster ist im Süden Manhattans auf den Gehweg gerast und hat dabei mehrere

  • US-Senat knöpft sich wegen Russland-Affäre Facebook, Google und Twitter vor

    1. November 2017 05:45 164

    Die Abgeordneten des Senats-Unterausschuss zu Kriminalität und Terrorismus befragen am 31. Oktober 2017 erstmals hochrangige Vertreter von Facebook, Google und Twitter. (Bild: Jonathan Ernst / Reuters) (sda/Reuters/afp) Anwälte von Facebook, Twitter und Google haben dem amerikanischen Senat zu dem Verdacht der Einmischung Russlands in den Präsidentschaftswahlkampf